Kunst-LK gewinnt die Umsetzung seiner Filmidee

Der Kunst-LK der Elly-Heuss-Schu­le Wies­ba­den hat­te beschlos­sen, an einem Wett­be­werb im Rah­men des Film­pro­jekts „film­reif“ des Medi­en­zen­trums Wies­ba­den e.V. teil­zu­neh­men. Das dies­jäh­ri­ge The­ma lau­te­te ‚‚Fuß­ab­druck’’, wel­ches in unse­ren Film­ide­en ein Leit­mo­tiv dar­stell­te.
Zusam­men mit Frau Mal­ko­mes hat­ten wir in Grup­pen­ar­beit vier Film­ide­en ent­wi­ckelt, die auf drei ver­schie­de­nen Berei­chen, Bild-Ton-Col­la­ge, Kri­mi und Ent­wick­lung, basier­ten.
Die Jury hat­te sich schließ­lich für unse­re Grup­pen ent­schie­den.

Am Diens­tag, den 11.06.2019, begann das Film­pro­jekt, das durch zwei Film­pro­fis gelei­tet wur­de, Herrn André Jagusch und Herrn Olaf Herr­mann.
Der Kunst-LK wur­de in zwei Grup­pen auf­ge­teilt: „Das Vor­spiel“ und „Schrit­te in die Zukunft“, bei­de soll­ten jeweils einen Kurz­film ent­wi­ckeln.
Mit­hil­fe der Pro­fis wur­de dann das Dreh­buch geschrie­ben. Dies war eine gute Erfah­rung für uns, da wir uns mit der Film­idee inten­siv befas­sen und uns die Fra­ge stel­len konn­ten, was wir mit dem Film aus­sa­gen woll­ten und wie wir die Sze­nen umset­zen konn­ten.

Anschlie­ßend wur­den die Dreh­or­te besich­tigt. Dies zeig­te uns, dass wir schon im Vor­hin­ein alles durch­pla­nen muss­ten: die Posi­ti­on der Kame­ra, die Licht­ge­stal­tung (Dar­stel­ler und Set) und die dar­aus ent­ste­hen­de Wir­kung. So waren wir auf die Dreh­ar­bei­ten gut vor­be­rei­tet und konn­ten am Dreh­ort sofort star­ten. An den letz­ten bei­den Tagen hat­ten wir uns mit dem Film­schnitt befasst. Dies über­nahm in der Grup­pe „Das Vor­spiel“ das gesam­te Team mit der Hil­fe von Herrn Jagusch; in der Grup­pe „Schrit­te in die Zukunft“ über­nah­men dies Phil­lip Nor­wood und Lena Krü­ger-Loren­zen unter den Augen von Herrn Herr­mann.

Wir konn­ten durch das Film­pro­jekt viel Erfah­rung im Bereich Film­dreh sam­meln und unser Wis­sen erwei­tern. Wäh­rend des Drehs und des Film­schnitts arbei­te­ten wir mit höchs­ter Leis­tung und größ­ter Begeis­te­rung.
Abschlie­ßend kann man sagen, dass wir sehr viel Spaß mit den Film­pro­fis hat­ten und die Gemein­schaft zwi­schen den Schü­le­rin­nen und Schü­lern gestärkt wur­de.

Der Kunst-LK Q2 von Frau Mal­ko­mes

Für die Foto-Galerie bitte das Bild anklicken

Mobil vor/zurück per Wischgeste