Abschlusssichtungen Talentförderung Volleyball

Trotz des großen Andrangs konnte das Lehrer­trainer­team der Volley­ball­talent­förderung mit Unter­stützung durch Trainer von VC Wiesbaden, TuS Eintracht Wiesbaden und dem Landes­trainer des Hessischen Volleyball-Verbands in einer gut organisierten Sichtung die interessanten Kinder auswählen und in die neuen Talent­förder­gruppen der Mädchen bzw. Jungen einladen.

"Am Samstag hatten wir 88 Mädchen und am Sonntag 75 Jungen in der Halle. Das war schon nah an der Kapazitäts­grenze, aber die Kinder haben an beiden Tagen super engagiert und diszipliniert mitgemacht, so dass die Sichtung für alle Beteiligten ein voller Erfolg war", zieht Benjamin Corts, Projekt­leiter der Talent­förderung, zufrieden Bilanz.

Aufgrund der hohen Leistungs­dichte war die Auswahl der geeigneten Talente in diesem Jahr insbeson­dere bei den Mädchen nicht leicht. "Am liebsten hätten wir noch mehr als 35 Mädchen aufgenommen, aber aus Kapazitäts­gründen geht dies leider nicht", erklärt Lehrer­trainerin Gundi Groß.

Abgerundet wurden die beiden Sichtungs­tage durch die freundliche und leckere Bewirtung der Eltern von VC Wiesbaden und TuS Eintracht Wiesbaden, die an beiden Tagen ein groß­artiges Buffet organisiert hatten. Vielen Dank an die Eltern für die tolle Cafeteria und an die älteren Tafö-Volley­ballerInnen für die großartige und liebe­volle Unter­stützung der kleinen Volley­ball­talente im Rahmen der Sichtung!

Die Mädchen starten bereits am Freitag mit der ersten Trainings­einheit, auf die sich Lehrer­trainer Benjamin Corts schon jetzt freut. "Die Mädels werden, genau wie ich, bestimmt ähnlich aufgeregt und voller Vorfreude wie bei der Abschluss­sichtung sein." Allerdings wird es dann nicht mehr ganz so wuselig in der Halle sein.

 

Zurück

Besucher seit
01.03.2017:

108.225