Schulprogramm

Leitbild

Die Schülerinnen und Schüler der Elly-Heuss-Schule sollen die Fähigkeit für lebens­langes Lernen erwerben und Freude am Lernen gewinnen. Sie sollen offen werden für neue Denk­weisen und Strömungen und lernen, diese kritisch zu beurteilen. Das soll sie dazu befähigen, die Veränderungen in der Gesellschaft mit zu gestalten und dabei gleichzeitig auf die Wahrung der Werte unserer Kultur und Verfassung und den Erhalt unseres natürlichen Lebens­raums zu achten. Sowohl fundiertes Fach­wissen als auch Urteils­fähigkeit und ethische Grund­sätze sollen unsere Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzen, Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen.

Die Elly-Heuss-Schule will einen Raum bieten, in dem die jungen Menschen zu selbstbewussten Erwachsenen heranreifen, die ihren Mitmenschen respekt- und rücksichts­voll begegnen. Unsere Schule ist ein Ort, an dem sich Menschen mit vielfältigen kulturellen Hintergründen begegnen. Das erfordert Toleranz, Anpassungs­fähigkeit und die Bereitschaft, aufeinander zu zu gehen. Die Lehrerinnen und Lehrer unterstützen diese Prozesse durch fachliche und pädagogische Kompetenz sowie durch Verständnis, aber auch dadurch, dass sie auf die Einhaltung von Regeln hinwirken.

Entwicklungsvorhaben

Als "Selbständige Allgemeinbildende Schule" (SES) hat sich die Elly-Heuss-Schule folgende Entwicklungs­vorhaben gesetzt:

  • Mehrsprachigkeit auf der Grundlage der Zwei­sprachigkeit Deutsch/Englisch
  • Umgang mit heterogenen Lern­voraus­setzungen
  • Verknüpfung von curricularem, ganz­tägigem und projekt­bezogenem Lernen (Öffnung der Schule)
  • Weiterentwicklung des MINT-Bereich

Die inhaltlich und organisatorische Ausgestaltung der einzelnen Aspekte können Sie im Schul­progamm nachlesen, das Sie am Ende dieser Seite unter den "Informationen zum Download" als pdf-Datei herunter­laden können.

Unterricht und Schwerpunkte

  • Bilinguales Gymnasium (Englisch) mit den Jahrgangsstufen 5 bis 12 (13)

  • Unterrichtszeiten 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr,

    je nach Jahrgangsstufe nachmittags von 13.45 Uhr bis 15:15, 16:15 oder 17:00,

    Mittagspause 13.00 Uhr bis 13.45 Uhr (Essensangebot im Casino)

  • Überwiegend in Doppelstunden organisierter Unterricht, um Häufungen unterschiedlicher Fächer zu vermeiden

  • möglichst kompakte individuelle Stundenpläne in der Oberstufe, möglichst wenig Unterricht nach 15:15 (außer Sport)

  • rund 1150 Schülerinnen und Schüler

  • rund 120 Lehrerinnen und Lehrer

  • in der Regel sechszügige Jahrgangsstufen

  • naturwissenschaftliche Förderung (Mathematik- und NaWi-AGs)

  • musisch-künstlerische Förderung: Bläser, Gesang/Chor, Theater, Kunst

  • Leistungssport- und Talentförderung Fußball, Handball, Volleyball, Schwimmen,

    Training teilweise integriert in den Vormittag, kompensatorischer Unterricht für Leistungssportler

  • Sprachenfolge:

    Klasse 5: Englisch

    Klasse 7: Französisch, Latein oder Spanisch (Hauptfach)

     

  • Bilingualer Unterricht Englisch, Vorbereitung auf Fremdspra­chen­zertifikate (E: Cambridge, F: DELF, Span: DELE), breites Leistungs­kursangebot (neu: Spanisch als Leistungskurs)

  • In der Einführungsphase Profilkurse in Mathematik Biologie/Chemie und Physik sowie Musik und Kunst zur Orientierung bei der Wahl der Leistungskurse. Informatik, Erdkunde und Erdkunde bilingual in der Oberstufe (E- und Q-Phase) auch als Abitur-Prüfungsfach

Zum Seitenanfang
Besucher seit
01.03.2017:

29.622