Konzeption der Talentförderung Volleyball

Training

Sichtung

Sichtungstermine

Quereinstieg

Training Anker

Training

Die Talentförder­gruppen werden von qualifizierten Trainerinnen und Trainern (LINK) geleitet, die über jahre­lange Erfah­rungen im Bereich Jugend­training und Nach­wuchs­leistungs­sport verfü­gen.

Das Nach­mittags­training in den Talent­förder­gruppen (TFG) ist grund­sätzlich offen für alle Volley­ballt­alente der Region Wiesbaden / Rheingau-Taunus-Kreis, also auch für Schülerinnen und Schülern, die nicht die Elly-Heuss-Schule besuchen und die nicht bei den Kooperations­partnern VC Wiesbaden und TuS Eintracht Wiesba­den trainieren bzw. spielen!

Die schulische Talentförderung umfasst am Standort Taunusstein die Klassen 4 bis 6. In der Klasse 4 trainieren Mädchen und Jungen gemeinsam zweimal in der Woche Volleyball in der Talentförderung. In den Klassen 5/6 findet je eine Trainingseinheit der Mädchen bzw. Jungen über die Talentförderung statt. Die zweite Trainingseinheit wird über den kooperierenden Verein TSV Bleidenstadt abgedeckt.

Aktuelle Förderstruktur der Mädchen im Nachmittagsbereich in Wiesbaden:
1. Förder­jahr TFG 1
(4. Klasse)
2 Trainingseinheiten am Nachmittag durch die Talentförderung
2. Förder­jahr TFG 2
(5. Klasse)
je 1 Trainingseinheit am Nachmittag über die Talentförderung und den VC Wiesbaden als kooperierenden Verein
3. Förder­jahr
(6. Klasse)
ab dem 3. Trainings­jahr sind alle Trainings­einheiten am Nachmittag über den kooperierenden Verein VC Wiesbaden abgedeckt
Aktuelle Förderstruktur der Jungen im Nachmittagsbereich in Wiesbaden:
1. Förder­jahr TFG 1
(4. Klasse)
2 Trainingseinheiten am Nachmittag durch die Talentförderung
2. Förder­jahr TFG 2
(5. Klasse)
je 1 Trainingseinheit am Nachmittag über die Talentförderung und den TuS Eintracht Wiesbaden als kooperierenden Verein
3. Förder­jahr
(6. Klasse)
Vereinsmannschaften
ab dem 3. Trainings­jahr sind alle Trainings­einheiten am Nach­mittag über den kooperierenden Verein TuS Eintracht Wiesbaden abgedeckt
Trainingseinheiten am Vormittag

Besonders talentierte Volley­ballerinnen und Volley­baller können nach Empfehlung durch die Lehrer­trainer die Sport­klassen der Elly-Heuss-Schule besuchen und trainieren dann im laufenden Schul­jahr vor­mittags jahrgangs­stufen­übergreifend (Jahrgangs­stufe 5/6, 7/8 und 9/10 gemeinsam) bis zu vier Stunden in der Woche Volley­ball. Ergänzt wird das Volley­ball­training durch sport­artüber­greifende Blöcke, in denen nach einem speziellen Sport­klassen­curriculum andere Themen­felder (Turnen, Leicht­athletik, Basket­ball, Rope Skipping etc.) unterrichtet werden (LINK Sportklasse).

Im Sinne einer breiten Grund­ausbildung wird in den Klassen 5/6 zudem nur einmal in der Woche am Vor­mittag Volley­ball trainiert. In der zweiten Ein­heit stehen andere Inhalte wie z. B. Life Kinetik, Körper­stabili­sations­training, Ball­koor­dination, Leicht­athletik und Turnen auf dem Pro­gramm.

Sichtung Anker

Sichtungskonzepte für Grundschulen

Konzept für die 4. Klasse

Ab der zweiten Schul­woche nach den Sommer­ferien besuchen die Lehrer­trainer mit Unter­stützung durch den VC Wiesbaden und den Hessischen Volle­yball-Verband Grunds­chulen in Wies­baden sowie der "Region Taunusstein" und sichten im Rahmen einer Schnupper­stunde direkt vor Ort im Sport­unterricht Talente für die neuen Talent­förder­gruppen in Wiesbaden bzw. Taunusstein.

Zudem gibt es eine zentrale Sichtung für alle Grund­schulen, die nicht von den Talent­scouts vor Ort besucht werden können. Die Schul­sport­leiter der Grund­schulen erhalten dafür ein Einladungs­schreiben, das sie an die sport- und ball­begab­ten Mädchen und Jungen ihrer 4. Klassen weiter­leiten.

Volley­ball­spezifische Vor­kenntnisse der Schülerinnen und Schüler sind kein Muss für die Teilnahme an der Sichtung. Wichtige Talent­kriterien für die Sport­art Volleyball sind vielmehr Schnellig­keit, Ball­gewandtheit und die zu erwartende Köper­größe der Kinder (große Eltern, Groß­eltern und Geschwister­kinder können hier z. B. ein Hinweis sein).

In der Schnupper­stunde sowie im Rahmen der zentralen Sichtungs­terminen erhalten die Grund­schüler zunächst eine kurze Demon­stration der Sport­art Volley­ball. Anschließend haben die Kinder bei verschie­denen Spielen und Übungen die Möglich­keit, ihr volleyballerisches Talent zu zeigen.

Die besten Kinder der einzelnen Sichtungs­termine erhalten dann eine Einladung zur großen Abschluss­sichtung, die noch vor den Herbst­ferien statt­findet. Hier werden wiederum die besten  Mädchen und Jungen aus­gewählt und - je nach Wohnort - in die Talent­förder­gruppe 1 der Mädchen bzw. Jungen in Wiesbaden oder in die gemischte Talentfördergruppe 1 in Taunusstein auf­genom­men. Die Eltern der bei der Abschluss­sichtung ausge­wählten Kinder erhalten gleich­zeitig eine Einladung zu einem Eltern­informations­abend, bei dem sie ausführlich über die sport­lichen und schulischen Förder­möglich­keiten des Projekts informiert werden.

Folgende Auswahlkriterien sind bei den Sichtungen relevant:

  • Koordinative (Ball)Fähigkeiten
  • Schnelligkeit und Sprungfähigkeit
  • Auffassungsgabe bei der Umsetzung der Bewegungsaufgaben
  • zu erwartende Körpergröße der Kinder
  • Verhalten in der Gruppe
Konzept für die 3. Klasse (Ballspielgruppen)

Als Vorstufe zu der TFG Klasse 4 bietet das Talent­förder­projekt Volley­ball an seinen Partner­grund­schulen gemischte Ball­spiel­gruppen für talentierte Mädchen und Jungen der dritten Klassen an.

In dieser Ballspiel­gruppe steht einmal in der Woche der (Volley)­Ball im Mittel­punkt des Unterrichts­geschehens. Über allgemeine koordinative und konditionelle Aufgaben am und mit dem Ball sowie vorberei­tende Spiele und Übungen, in denen der Ball volley gespielt wird, werden die Talente kind­gerecht an das Ziel­spiel Volley­ball heran­geführt und erproben gleich­zeitig die ersten Volley­ball­techniken und -spiele. Im Rahmen von kleinen Ball­spiel­gruppen­turnie­ren können die jüngsten Tafö-Volley­ballerInnen dann auch schon das Gelernte im gemein­samen Wett­kampf mit den anderen Ball­spiel­gruppen anwenden.

Nach dem Schuljahr in der Balls­piel­gruppe haben besonders talentierte und begei­sterte Kinder die Möglich­keit, mit Beginn der 4. Klasse an der Abschluss­sichtung teilzu­nehmen und in die Talent­förder­gruppen zu wechseln, um dort „richtig“ Volley­ball zu lernen und zu spielen.

Aktuell bietet die Talent­förderung Volley­ball an insgesamt sieben Grund­schulen Ball­spiel­gruppen an. Aus organisa­torischen Gründen nehmen in der Regel jeweils Kinder aus zwei oder drei Grund­schulen an einer Ball­spiel­gruppe teil.

  1. Kohlheckschule mit Geschwister-Scholl-Schule
  2. Grundschule Bierstadt
  3. Diesterwegschule mit Dr. Obermayr-Schule
  4. Robert-Schumann-Schule
  5. Konrad-Duden-Schule mit Adolf-Reichwein-Schule
  6. Johannes-Maaß-Schule mit Riederbergschule
  7. Joseph-von Eichendorff-Schule

 

Sichtung Termine Anker

Sichtungstermine im Schuljahr 2017/18:

Zeitraum für ein Schnuppertraining an den Schule: 13.08. – 12.09.2018

Sichtung in der neuen Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit für alle Schulen, die kein Schnuppertraining vor Ort ermöglichen können: Mittwoch, 05.09.2018, 15:15 – 17:00 Uhr

Abschlusssichtung Mädchen: Samstag, 15.09.2018, 09:00 – 13:00 Uhr
Abschlusssichtung Jungen: Sonntag, 16.09.2018, 09:00 – 13:00 Uhr

Der zentrale Sichtungstermin sowie die Abschlusssichtungen finden in der neuen Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit (direkt gegenüber der Elly-Heuss-Schule) statt. Parkmöglichkeiten sind bei den Abschlusssichtungen auf dem Schulhof der Elly-Heuss-Schule (Zufahrt über die Bertramstraße) vorhanden! Bei der zentralen Sichtung empfehlen wir den Eltern, die Anreise mit dem Bus oder das REWE-Parkhaus direkt unter der Halle (Zufahrt über die Bleichstraße).

Elternabend der neuen TFG 1 männlich und weiblich:

Dienstag, 18.09.2018, 18:30 Uhr

Quereinstieg Anker

Quereinsteiger ab Klasse 5

Talentierte Mädchen und Jungen, die den jeweiligen TFG-Jahrgängen angehören und bereits bei einem anderen Verein Volleyball spielen, können das Training im Talentförderprojekt als zusätzliche Trainingseinheit zum Vereinstraining nutzen und gleichzeitig weiterhin für ihren Heimatverein spielen.

Ebenfalls besteht, bei freien Plätzen in der entsprechenden Klasse, die Möglichkeit, in die Sportklasse der EHS zu wechseln und von den zusätzlichen Förderstrukturen zu profitieren.

Interessierte Kinder können jederzeit einen Termin zum Probetraining oder einem Beratungsgespräch vereinbaren! Bitte kontaktieren Sie hierzu den Projektleiter Benjamin Corts über unser Kontaktformular.

Besucher seit
01.03.2017:

99.026