Unsere Kooperationspartner

Hessischer Volleyball-Verband

Der HVV beteiligt sich beratend, koordinierend und aktiv unterstützend an der Arbeit des Talent­förder­projekts. So unterstützt der HVV beispielsweise die Lehrertrainer bei der Sichtung für die Talent­förder­gruppen und die Sport­klassen. Darüber hinaus koordiniert der HVV die Bereit­stellung von Spiel­rechten für Ausbil­dungs­maß­nahmen und hilft im Trainings­betrieb und in der Wettkampf­betreuung dieser Manns­chaften. Nicht zuletzt erhält das Talent­förder­projekt jährlich Sach­leistungen in Form von Trainings­materialien vom HVV.

Hessisches Kultusministerium

Das Hessische Kultus­ministerium ist im Rahmen des „Landes­programms zur Talen­tsuche und Talent­förderung an Schulen“ (LINK Landesprogramm) verant­wortlich für die Zuweisung der Lehrer­trainer­stellen an das Talent­förde­rprojekt und schafft somit gemeinsam mit dem Verein zur Förderung sport­licher Talente in den hessischen Schulen e.V. (LINK Verein) die Basis für eine päda­gogisch und fachlich hochwertige Aus­bildung und Betreuung der im Projekt geför­derten Kinder und Jugendlichen.

1. VC Wiesbaden e.V.

Der VC Wiesbaden zeichnet sich als langjähriger und starker Partner des Talent­förder­projekts in dieser Kooperation schwer­punkt­mäßig für den weib­lichen Nach­wuchs verantwortlich.

Der Verein unterstützt die volley­ballerische Ausbil­dung der Schülerinnen des Talent­förder­projekts einer­seits durch zusätzliche Trainings­einheiten im Verein. Anderer­seits durch die Bereit­stellung von Vereins­trainern für den Trainings­betrieb der Talent­förderung im Vormittags- und Nachmittags­bereich, so dass eine noch indivi­duellere Förderung der Kinder durch den zusätz­lichen Trainer möglich wird.

Zudem ist der VC Wiesbaden für die Betreuung der weiblichen Volley­ball­talente im Jugend­spiel­betrieb des HVV verant­wortlich. Bereits im 1. Trainings­jahr gehen die Mädchen in der U12-Jugend für den VC Wiesbaden auf Punkte­jagd, um Wett­kampf­erfah­rungen zu sammeln.

Weiterhin trägt der Verein bei der Durch­führung von Sichtungen, Trainings­lagern, Turnieren und Festen einen großen Anteil für das Gelingen dieser Veran­stal­tungen.

Sinnbild für die Kooperation von Verein und Projekt ist die Integration der Projekt­spielerinnen in den Ablauf der Bundes­liga­heim­spiele, wenn diese als Ball­roller und Wischer ihre Idole aus unmittel­barer Nähe bewundern und gleich­zeitig einen aktiven Beitrag zu einem gelungenen Heim­spiel leisten können.

TuS Eintracht Wiesbaden

Der TuS Eintracht Wiesbaden ist der Kooperations­partner für die männ­lichen Volley­ball­talente und unter­stützt die sport­moto­rische Aus­bildung der Schüler des Talent­förder­projekts durch zusätzliche Trainings­ein­heiten im Verein.

Zudem stellt der Verein einen zusätzlichen Trainer für die Vormittags­einheiten an der EHS zur Verfügung, so dass die Talente indivi­dueller betreut werden können.

Darüber hinaus obliegt dem TuS Eintracht Wiesbaden die Spiel­tags­betreu­ung der Jungen­mann­schaften, die sich aus den in den Talent­förder­gruppen trainie­renden Jungen bilden, und der Verein unter­stützt das Projekt bei der Durch­führung von Sichtungs­maß­nahmen, Trainings­lagern, Turnieren und Festen.
Bereits im 1. Trainingsj­ahr gehen die Jungen in der U12-Jugend für die Eintracht auf Punkte­jagd, um Wett­kampf­erfah­rungen zu sammeln.

Quimoto - Medizinische Betreuung

Damit die jungen Volleyball­talente lange und gesund leistungs­orientiert Volleyball spielen können, ist neben einer alters- und entwick­lungs­gemäßen Trainings­steuerung auch eine sport­medizi­nische Betreuung uner­lässlich.

Mit dem Praxis­verbund Qimoto konnte im Schuljahr 2009/10 ein äußerst kompetenter und erfahrener Kooperations­partner aus dem Bereich Sport­medizin und Orthopädie für die sport­medizinische Betreu­ung der Volley­ball­talente gewonnen werden. Mit großem Engage­ment kümmern sich das freundliche und kompetente Praxis­team um Dr. med. Marco Gassen und die Sport­wissen­schaft­lerin Christiane Franz im Sinne einer Erst­versorgung bei Verletzungen liebe­voll und professionell um die Wiesbadener Volley­ball­talente.

Eine Terminvereinbarung für Talent­förder­spieler/innen bei Dr. Gassen kann nur nach vor­heriger Absprache mit dem Projekt­leiter Benjamin Corts erfolgen.

Startschuss für die Zusammen­arbeit war eine wissen­schaftliche Unter­suchung der Talent­förder­kinder.

Mit dem Ziel Fehl- und Haltungs­schwächen früh­zeitig zu erkennen, potentiellen Folge­schäden vor­zubeu­gen und Rück­schlüsse für die Trainings­arbeit zu gewinnen, wurden verschiedene Unter­suchungen durch­geführt:

Unter anderem eine strahlungs­freie 3D-Vermessung der Wirbel­säule, eine digitale Fuß­abdruck­messung sowie ein computer­gestützter Maximal­krafttest der Rücken- und Bauch­musku­latur.

Die Eltern erhielten nach Abschluss der Unter­suchungen eine mehr­seitige schrift­liche Auswertung mit den Ergebnissen ihres Kindes sowie einen ausgearbei­teten Trainings­plan zur Verbesserung der Rumpf­kraft.

Anschließend wurden alle Volley­baller mit auffälligen Ergebnissen zu einer Kinder­rücken­schule, die von Frau Franz geleitet wurde, eingeladen. Neben Kräftigungs­übungen zur Verbesserung der Rumpf­kraft wurden dabei auch die richtige Haltung im Sitzen und Stehen erarbeitet sowie die Anatomie der Wirbel­säule besprochen. Entspannungs­übungen und Massagen beim Cool­down, Übungen zum richtigen Landen auf weichen Spezial­matten, sog. Balance pads, und Lauf­übungen zur Verbesserung der Koordi­nation rundeten das Programm ab.

Fördern - Gestalten - Helfen
: Unsere Elterninitiative für die Jugendarbeit im VCW
Elterninitiative

Die Halle tobt, die Trommeln tönen, ein Ball jagt den anderen – das Spiel wird gewonnen. Das ist eine Seite unseres VCW – die Bundes­liga – die Profimannschaft.

VCeWe, VCeWe, Punkten, Punkten, die Augen der Mädchen leuchten, das Turnier wird gewonnen. Auch das ist eine Seite unseres VCW – die Jugend- und Amateur­arbeit.

Und hier setzen wir mit unserer Eltern­initiative an. Mehr als 100 Spielerinnen – zumeist jugendlich – im leistungs­orientierten Volley­ball­sport in mehr als 40 Mann­schaften und alle sportlich auch sehr erfolg­reich. Das bedeutet eine Fülle von Aufga­ben, die erst einmal bewältigt werden müssen.

Intensives, professionelles Training, Spieltage als Gastgeber und auswärts, nationale und internationale Turniere, Hessen­meister­schaften, Regional­meister­schaften, Deutsche Meister­schaften,
 Sommer­fahrten, Vereins­events ..... das kann nicht allein durch den Verein organisiert werden.

Hier sind wir als Eltern, die ihre Kinder auf ihrem Weg der sport­lichen und persön­lichen Entwicklung beglei­ten, nicht nur gefordert sondern auch herzlich will­kom­men. Gemein­sam
 mit den Trainern, dem Vereins­vor­stand und den Verant­wort­lichen der Talent­förderung ziehen wir an einem Strang.
Unser Bestreben ist es, die Hilfe­leistungen, die notwendig sind, sicher­zustellen und an einem aktiven Vereins­leben und Zusammen­gehörig­keist­gefühl mitzu­wirken.

Seit nahezu zwei Jahren unterstützen wir die Vereins­arbeit z. B. bei:

  • Der Organisation der Theken­bewirtschaf­tung bei Turnieren. Dabei haben wir nicht nur die Ein­nah­men für den Verein im Blick, sondern wollen auch als Veran­stalter ein guter Gast­geber sein.
  • Der Mitarbeitbei der Material- und Trikot­ausstat­tung unserer Mann­schaf­ten und der Organis­ation der Schieds­richter­ausbil­dung unserer jungen Spielerinnen.
  • Der Unterstützung des Vorstands bei der Präsentation in der Öffentlichkeit, wie zum Beispiel am Tag der Vereine.
  • Der Organisation von Veranstal­tungen, wie zum Beispiel das Eltern-Kind-Beach­volley­ball­turnier oder das Sommer­fest, für ein aktives Vereins­leben.
  • Der Verbindung zu den Mann­schaften, um gemeinsam mit den Trainern Handlungs­felder und Erfordernisse zu identi­fizieren.

Wir sind kein Verein im Verein sondern eine Gruppe engagierter Eltern. Unser "Stammtisch" trifft sich an jedem ersten Donners­tag im Monat um 19.30 Uhr in der VfR-Gast­stätte „Bei Steffi“ (Stein­berger Str. 16, 65203 Wiesbaden) zum Aus­tausch mit Trainern und Vor­stand. Kommt doch einfach vorbei und macht mit - es macht Spass.

Übrigens, Ihr erreicht uns über unsere Mail­adresse: elterninitiative-vcw@web.de

Wir freuen uns auf Euch!

Die Elterninitiative vom VCW

Besucher seit
01.03.2017:

99.026