Nachricht aus der Talentförderung

Kleinfeldturnierserie Volleyball - alle guten Dinge sind drei!

Kleinfeldturnierserie Volleyball - alle guten Dinge sind drei!

Am 24.02.2018 um 10:15 Uhr war es schließlich soweit, und das erste Kleinfeldturnier in diesem Jahr wurde angepfiffen.

Es war nun schon der dritte Spieltag in der Kleinfeldturnierserie 2017/18, sodass nicht nur die Volleyballerinnen und Volleyballer, sondern auch die Verantwortlichen entspannter an die Vorbereitungen für diesen Spieltag herangingen. Mittlerweile hat sich in der Planung und der Durchführung eine Routine entwickelt und so konnten die Verantwortlichen für diesen Spieltag 18 aktive Helfer begeistern, sowie eine große Anzahl an Eltern, welche den Thekendienst übernahmen. Es kam jedoch wie es kommen musste und durch einen Kommunikationsfehler mit dem Hallenwart konnte das Helfer-Team erst eine halbe Stunde vor Beginn der Anmeldung mit dem Aufbau beginnen. Ich kann im Rückblick auf das Turnier sagen, dass ich froh bin so viele disziplinierte Helfer zu haben, wodurch es uns gelang den Aufbau rechtzeitig abgeschlossen zu haben und pünktlich in das Turnier starten zu können.

Bei diesem Turnier spielten die Volleyballerinnen und Volleyballer der Ballspielgruppen in demselben Spielmodus, wie schon bei dem zweiten Spieltag. Es wurde 2 gegen 2 gespielt, wobei der erste und der zweite Ball gefangen wurden und der dritte Ball direkt über das Netz gepritscht werden musste. Für die Volleyballerinnen und Volleyballer der Talentfördergruppe 1 wurde es hingegen schon schwieriger. Diese sollten an diesem Spieltag zum ersten Mal in einem Turnier versuchen, den Ball drei Mal volley zu spielen. Zu der Begeisterung der Trainer und der Eltern haben sie dies schon sehr gut gemacht, sodass wir von einem großen Erfolg sprechen können.

Bei diesem Turnier wurden wieder drei bis vier Mannschaften einem Feld zugeordnet. Während zwei Mannschaften gegeneinander spielten, fungierten die übrigen Mannschaften als Schiedsrichter, wobei sie von den älteren Volleyballerinnen und Volleyballern unterstützt wurden. Nach den ersten drei Spielen gab es eine kurze Trinkpause und dann folgte die Rückrunde. Nach den insgesamt sechs Spielen gab es eine Mittagspause, in welcher sich die Kinder, aber auch die laut stark anfeuernden Eltern, an der Cafeteria stärken konnten.

Während sich die Kinder stärkten, rechneten die Helfer unter der Beobachtung der Trainer die Platzierungen der Mannschaften aus und teilten diese dementsprechend in neue Gruppen ein. Es gab dann Felder, auf welchen um den ersten bis dritten Platz, oder um den vierten bis sechsten Platz gespielt wurde. Nachdem in diesen Gruppen auch wieder sechs Spiele erfolgten, standen die Platzierungen fest.

An die Spiele anschließend wurde eine Tombola durchgeführt, bei welcher es wieder tolle Preise zu gewinnen gab. Unter der Leitung von Benjamin Corts und der Hilfe der älteren Volleyballer wurden die Gewinner aus der TFG 1 und der BSG ausgelost. Dies verschaffte den älteren Volleyballerinnen und mir Zeit, die Platzierungen auszurechnen und die Urkunden zu schreiben. Durch dieses perfekte Zusammenspiel gelang es uns die Tombola in einem fließenden Übergang in die Siegerehrung übergehen zu lassen.

Bei diesem Turnier gab es für jeden Teilnehmer eine Urkunde, einen Schlüsselbund vom 1.VC-Wiesbaden und einen Schlüsselanhänger, auf welchem das VCW-Maskottchen „Vincent“ zu sehen ist.

Das Orga-Team bedankt sich nochmals herzlichst bei den Helferinnen und Helfern für Ihren großen Einsatz.

 

Tobias Hasse

Zurück

Besucher seit
01.03.2017:

77.477