Nachricht aus der Talentförderung

"Volley-Girls“ spielen gegen „Netztester“ und Co - Mini-Turnierserie der Volleyballregion Wiesbaden gestartet

„Volley-Girls“ spielen gegen „Netztester“ und Co - Mini-Turnierserie der Volleyballregion Wiesbaden gestartet

Am Samstag, den 24.11.2018 fand in der Sporthalle am 2. Ring in Wiesbaden das erste von insgesamt vier Miniturnieren für Volleyballeinsteiger in der Saison 2018/19 statt.

Kindergewusel in der Halle, strahlende Gesichter und vor Aufregung und Vorfreude gerötete Wangen soweit das Auge reicht.
104 Mädchen und Jungen der 3. & 4. Klasse waren im Vorfeld ihres ersten Volleyballturniers mächtig aufgeregt und zeigten den Eltern, Geschwistern und Großeltern auf der gut gefüllten Tribüne stolz, was sie im Training bereits gelernt haben.

In den Turnierkategorien „Ball-über-die-Schur“ und „Volleyball-mit-Fangen“ wurde in 3er- und 4er-Gruppen im Modus 2 gegen 2 gut drei Stunden lang gespielt. Unterstützt wurden sie dabei von den „großen“ Volleyballerinnen und Volleyballern der Talentförderung der Klasse 5 und 6 sowie den drei Lehrertrainern Benjamin Corts, Alexander Hurler und Jörn Knuth.

„Die Unterstützung der jüngeren Talentförderkinder im Rahmen der Miniturniere durch die Älteren ist Teil unseres pädagogischen Konzepts“, erklärt Coach Knuth.

Die Älteren helfen den Neulingen als Courthelfer beim Schiedsgericht und geben Tipps zum Spiel. Die Kinder sollen bei den inoffiziellen Miniturnieren den Ablauf eines Volleyballturniers mit Spielen und Schiedsrichtern kennenlernen und versuchen schwierige Situationen selber oder mit Hilfe der Courthelfer zu lösen. Der Fair-Play-Gedanke und die individuelle Verbesserung stehen dabei stets im Mittelpunkt.

„Viele Kinder sind vor dem Turnier sehr aufgeregt und enttäuscht, wenn sie Spiele verlieren. Da kullern auch einmal ein paar Tränen“, berichtet Coach Corts. Aber der Umgang mit Sieg und Niederlage muss eben auch gelernt werden. Zudem ist der volleyballerische Lernfortschritte bei einem Turnier enorm. „Das Niveau ist für den Einstieg wirklich sehr gut und durch die vielen Ballkontakte lernen die Spieler schnell dazu, so dass man schon während des Turniers eine Verbesserung der Spielfähigkeit erkennen kann“, ist Coach Hurler zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

Abgerundet wurde der tolle Turniertag durch das leckere Buffet der Elterninitiative von VC Wiesbaden und Talentförderung sowie die Tombola im Rahmen der Siegerehrung, bei der es tolle Preise zu gewinnen gab.
Alle Kinder bekamen eine Urkunde sowie einen Volleyballaufkleber und eine Packung „Wolkenschleim“ als Preise, so dass es spätestens beim großen Abschlussfoto wieder strahlende Gesichter in der Halle gab.

 

Zurück

Besucher seit
01.03.2017:

114.161