First Lego League 2017

Eröff­nung

  • Alle Teams wur­den herz­lich will­kom­men gehei­ßen.
  • Der Tages­plan wur­de bespro­chen.
  • Es wur­den 15 Minu­ten in Anspruch genom­men.

Ablauf

Wir, Elly­Bo­tiX, wur­den zum Team­work auf­ge­ru­fen. Wir muss­ten zu aller­erst eine eher sport­li­che­re Auf­ga­be erle­di­gen, was uns sehr über­rasch­te, schließ­lich geht es in der FLL um das Pro­gram­mie­ren von Robo­tern (etc. unten auf­ge­lis­tet). Unse­re Auf­ga­be war es, eine Per­so­nen­kon­stel­la­ti­on zu kon­stru­ie­ren, wobei 5 Füße und 7 Hän­de den Boden berüh­ren muss­ten. Danach wur­de es weni­ger sport­lich. Die FLL-Mit­ar­bei­ter haben uns die ver­schie­dens­ten Team­work-Fra­gen gestellt.

Als nächs­tes muss­ten wir unse­ren For­schungs­auf­trag prä­sen­tie­ren (anhand einer 5‑minütigen Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on), bei dem wir unse­re For­schun­gen vor­ge­stellt haben. Das The­ma der FLL lau­tet „Hydro Dyna­mics“, wor­um es um Was­ser geht. Wir soll­ten eine neue Tech­no­lo­gie ent­wi­ckeln bzw. eine schon vor­han­de­ne Tech­no­lo­gie ver­bes­sern.

Wir, Elly­Bo­tiX, hat­ten fol­gen­de For­schungs­fra­ge: „Wie kann man Was­ser am bes­ten trans­por­tie­ren?“ Wir haben ein Wind­rad-Modell aus Lego­tei­len gebaut, um unse­re Idee bes­ser demons­trie­ren zu kön­nen.

Zunächst haben wir beim Robot-Design das Design und die Pro­gram­mie­rung vor­ge­stellt und näher ver­an­schau­licht.

Mit­tags­pau­se.

Zunächst war die ers­te „Test­run­de”, wo Schieds­rich­ter dabei waren und es so war, als wäre es das aktu­el­le Spiel (war es jedoch nicht).

Robot Game 1

Danach kam die ers­te Run­de, wo wir 115 Punk­te holen konn­ten, womit wir auf Platz zwei bei den Zwi­schen­er­geb­nis­sen lan­de­ten. In der Pau­se bear­bei­te­ten wir unser Pro­gramm, um bei der zwei­ten Run­de mehr als 115 Punk­te sam­meln zu kön­nen. Die höchs­te Punkt­zahl wird gewer­tet.

Robot Game 2

In der zwei­ten Run­de konn­ten wir lei­der nur ‑10 Punk­te errei­chen, womit wir den Platz 5 beleg­ten, jedoch arbei­te­ten wir pau­sen­los bis zur drit­ten Run­de an der Pro­gram­mie­rung, damit wir in der drit­ten Run­de so vie­le Punk­te wie mög­lich holen könn­ten.

Robot Game 3

Beim Robot-Game 3 haben wir 90 Punk­te erreicht, was uns dem­zu­fol­ge wei­ter­hin zu Platz 5 führt. Somit war der ers­te Durch­gang der Bes­te, was uns aber nicht wirk­lich zu einem höhe­rem Platz führ­te.

Als alle Teams ihren For­schungs­auf­trag und ihr Robo­tik-Design prä­sen­tiert und alle Robot­ga­mes durch­ge­führt haben, kam die Preis­ver­lei­hung für Team­work, Prä­sen­ta­ti­on und Robot­ga­mes. Jeder bekam eine Teil­nah­me­medal­lie, und die Teams, wel­che alle ande­ren Her­aus­for­de­run­gen exzel­lent gelöst hat­ten, beka­men eben­falls eine (oder meh­re­re) Urkun­den und/oder Poka­le. Wir haben lei­der nur eine Teil­nah­me­me­dail­le erhal­ten, was uns aber nicht davon abhält, nächs­tes Jahr erneut an der FLL teil­zu­neh­men!

Im Gro­ßen und Gan­zen sind wir sehr zufrie­den mit dem Wett­be­werb gewe­sen und hat­ten viel Spaß! Wir freu­en uns schon dar­auf, nächs­tes Jahr dabei zu sein!

Elly­Bo­tiX – Katha­ri­na Ivan

Für die Foto-Galerie bitte das Bild anklicken

Das könnte Sie/dich auch interessieren!