Workshop der Klasse 5B im MMK in Frankfurt

Am 14. Febru­ar besuch­te die Klas­se 5b die Aus­stel­lung „MUSEUM“ im Muse­um für Moder­ne Kunst in Frank­furt. Nach­dem die Kin­der sich bereits im Kunst­un­ter­richt mit der Geschich­te und eini­gen Wer­ken der Samm­lung des Muse­ums ver­traut gemacht hat­ten, konn­ten sie aus­ge­wähl­te Arbei­ten nun vor Ort erleben.

In der gro­ßen Hal­le des MMKs muss­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler das Werk jedoch erst­mal suchen. Die Arbeit Loo­king for some­thing that has alrea­dy found you (The Invi­si­ble Push) von Ryan Gan­der konn­ten sie näm­lich nicht sehen, son­dern es erfass­te sie in Form eines Luft­stroms. Die­se unge­wöhn­li­che Arbeit stimm­te die Kin­der auf wei­te­re zeit­ge­nös­si­sche Kunst­wer­ke ein, denen sie mit gro­ßem Inter­es­se begeg­ne­ten. So beschäf­tig­ten sich die Kin­der unter ande­rem mit Wer­ken von Rose­ma­rie Tro­ckel, Joseph Beuys, Hans-Peter Feld­mann, Bruce Nau­man und Stur­tevant, die sie zu eige­nen Ideen inspi­rier­ten. Im Anschluss an die tol­le Füh­rung setz­ten sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler im Zoll­amt, in dem sich unte­re ande­rem das Ate­lier des MMKs befin­det, künst­le­risch mit den gese­he­nen Arbei­ten auseinander.

J.H.

Für die Foto-Galerie bitte das Bild anklicken

Mobil vor/zurück per Wischgeste

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein / Kunst