hea­der-us‑9
hea­der-us‑8
hea­der-us‑5
hea­der-us‑4
hea­der-us‑3
hea­der-us-13
hea­der-us-11
previous arrow
next arrow

Sportförderung

Regionales Talentzentrum

Die Elly-Heuss-Schu­le ist als „Part­ner­schu­le des Leis­tungs­sports“ Teil des Lan­des­pro­gramms der „Talent­su­che und Talent­för­de­rung in den hes­si­schen Schu­len“, in des­sen Mit­tel­punkt sport­lich talen­tier­te Kin­der und Jugend­li­che ste­hen, und ist gemein­sam mit der Guten­berg­schu­le — der zwei­ten Wies­ba­de­ner „Part­ner­schu­le des Leis­tungs­sports“ — die feder­füh­ren­de Schu­le im Regio­na­len Talent­zen­trum Wies­ba­den / Rhein­gau-Tau­nus-Kreis.
Durch die Zusam­men­ar­beit im Schul­ver­bund von Mit­tel­stu­fen­schu­le Dich­ter­vier­tel (Haupt- und Real­schu­le), Wer­ner-von-Sie­mens-Schu­le (Real­schu­le) und der Elly-Heuss-Schu­le (Gym­na­si­um) sowie den koope­rie­ren­den Ver­ei­nen wer­den am Stand­ort Wies­ba­den Rah­men­be­din­gun­gen geschaf­fen, wel­che den Talen­ten der Sport­ar­ten Fuß­ball, Hand­ball, Rudern, Schwim­men, Tur­nen und Vol­ley­ball umfas­sen­de schu­li­sche und sport­li­che För­der­mög­lich­kei­ten bie­ten.
Die För­der­struk­tu­ren haben das über­ge­ord­ne­te Ziel, aus­ge­wähl­te Talen­te, die eine qua­li­fi­zier­te Schul­bil­dung und leis­tungs­sport­li­ches Trai­ning mit­ein­an­der ver­bin­den wol­len, durch zusätz­li­che Trai­nings­ein­hei­ten bei Leh­rer­trai­nern in den RTZ-Sport­ar­ten der Elly-Heuss-Schu­le sowie päd­ago­gi­schen und schu­li­schen Unter­stüt­zungs­maß­nah­men zu för­dern.
Dazu hat die Elly-Heuss-Schu­le spe­zi­el­le Sport­klas­sen für Leis­tungs­sport­ler ein­ge­rich­tet, in denen die sport­li­chen Talen­te u. a. fol­gen­de Unter­stüt­zungs­maß­nah­men erhalten:

- Rück­sicht­nah­me bei der Ver­ga­be von Haus­auf­ga­ben im Hin­blick auf Sport­ver­pflich­tun­gen am Wochen­en­de
- Rück­sicht­nah­me auf die sport­li­chen Akti­vi­tä­ten bei der Ter­mi­nie­rung von Klas­sen­ar­bei­ten bzw. Klau­su­ren
- Ein­rich­tung von Tages­be­treu­ungs­an­ge­bo­ten (gemein­sa­mes Mit­tag­essen, Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung und Trai­ning)
- Ange­bo­te von Stütz- und Nach­führ­un­ter­richt zur Auf­ar­bei­tung von Unter­richts­ver­säum­nis­sen
- Zwei zusätz­li­che, in den Stun­den­plan inte­grier­te, Trai­nings­ein­hei­ten am Vormittag

Neben der Koor­di­na­ti­on aller sport­li­chen För­der­maß­nah­men der EHS-Kern­sport­ar­ten im Rah­men des Regio­na­len Talent­zen­trums besteht die Haupt­auf­ga­be einer „Part­ner­schu­le des Leis­tungs­sports“ dar­in, die päd­ago­gi­sche Unter­stüt­zung von Kin­dern und Jugend­li­chen, die eine qua­li­fi­zier­te schu­li­sche Aus­bil­dung und leis­tungs­sport­li­ches Trai­ning mit­ein­an­der ver­bin­den wol­len, aktiv zu sichern.

Die Elly-Heuss-Schu­le ist als „Part­ner­schu­le des Leis­tungs­sports“ Teil des offi­zi­el­len Lan­des­pro­gramms „Talent­su­che und Talent­för­de­rung“ des Hes­si­schen Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums, in des­sen Mit­tel­punkt sport­lich talen­tier­te Kin­der und Jugend­li­che stehen. 

Ab dem Schul­jahr 2022/23 ist die Elly-Heuss-Schu­le als allei­ni­ge „Part­ner­schu­le des Leis­tungs­sports“ in Wies­ba­den die feder­füh­ren­de Schu­le im Regio­na­len Talent­zen­trum Wies­ba­den / Rhein­gau-Tau­nus-Kreis. Eine leis­tungs­sport­li­che För­de­rung im Rah­men des offi­zi­el­len schu­li­schen Lan­des­pro­gramms ist in Wies­ba­den und dem Rhein­gau-Tau­nus-Kreis somit nur noch an der Elly-Heuss-Schu­le bzw. — je nach ent­spre­chen­der schu­li­scher Eig­nung – an den koope­rie­ren­den Ver­bund­schu­len möglich.

Im Schul­ver­bund der Part­ner­schu­le des Leis­tungs­sports sind die Mit­tel­stu­fen­schu­le Dich­ter­vier­tel (Haupt- und Real­schu­le), die Wer­ner-von-Sie­mens-Schu­le (Real­schu­le), die Schul­ze-Delitzsch-Schu­le (Fach­ober­schu­le) und die Elly-Heuss-Schu­le (Gym­na­si­um) zusam­men­ge­fasst. Gemein­sam mit den koope­rie­ren­den Ver­ei­nen und Fach­ver­bän­den wer­den an die­sen Schu­len Rah­men­be­din­gun­gen geschaf­fen, wel­che den Talen­ten der Sport­ar­ten Fuß­ball, Hand­ball, Judo, Leicht­ath­le­tik, Rudern, Schwim­men, Ten­nis, Tur­nen und Vol­ley­ball umfas­sen­de schu­li­sche und sport­li­che För­der­mög­lich­kei­ten bieten.

Die För­der­struk­tu­ren haben die zen­tra­le Auf­ga­be, die sog. „Dua­le Kar­rie­re“ sicher­zu­stel­len, indem sie Schu­le und Leis­tungs­sport mit­ein­an­der ver­bin­den und eine qua­li­fi­zier­te schu­li­sche Aus­bil­dung sowie gleich­zei­tig die Bewäl­ti­gung hoher Trai­nings- und Wett­kampf­um­fän­ge ermög­li­chen. Dazu sind an der Elly-Heuss-Schu­le als Part­ner­schu­len des Leis­tungs­sports in den Jahr­gangs­stu­fen 5 – 11 in der Regel zwei Sport­klas­sen sowie in der Ober­stu­fe ein spe­zi­el­ler Sport­kurs für Leistungssportler*innen eingerichtet. 

Die Lehrertrainer*innen (Sportlehrer*innen mit einer hoch­wer­ti­gen Trai­ner­li­zenz als Spe­zia­lis­ten in der jewei­li­gen Sport­art) sind mit der Sich­tung und der sport­li­chen Aus­bil­dung sowie der Orga­ni­sa­ti­on der päd­ago­gi­schen Betreu­ung der Talen­te beauftragt. 

Sportarten und Lehrertrainer*innen der Elly-Heuss-Schule

  • Fuß­ball männ­lich: Herr Hof­mann, Herr Maus und Herr Schneider
  • Fuß­ball weib­lich: Frau Friedrich
  • Hand­ball: Herr Immel
  • Judo: N. N. 
  • Leicht­ath­le­tik: Herr Meyn
  • Schwim­men: Frau Wegter
  • Ten­nis: Herr Schechter
  • Vol­ley­ball: Herr Cor­ts, Herr Hur­ler, Herr Knuth und N.N.
  • Zusätz­lich Bas­ket­ball (Herr Hoff­mann und Herr Tem­mar), Gerät­tur­nen weib­lich (Frau Hei­nisch-Göbel), Rudern (Herr Berz und Herr Dr. Schrei­ber) und Tisch­ten­nis (Frau Struck, Rhein­gau-Tau­nus-Kreis) als Talent­för­der­grup­pen ohne Lehrertrainerstellen.

Schulische Unterstützungs- und sportliche Fördermaßnahmen in den EHS-Sportklassen

  • Zwei bis drei zusätz­li­che, in den Stun­den­plan inte­grier­te, Trai­nings­ein­hei­ten am Vormittag
  • Kos­ten­lo­ser Stütz- und Nach­führ­un­ter­richt zur Auf­ar­bei­tung von Unter­richts­ver­säum­nis­sen und zur indi­vi­du­el­len Vor­be­rei­tung auf anste­hen­de Klassenarbeiten/Klausuren
  • Rück­sicht­nah­me bei der Ver­ga­be von Haus­auf­ga­ben im Hin­blick auf Sport­ver­pflich­tun­gen am Wochenende
  • Rück­sicht­nah­me auf die sport­li­chen Akti­vi­tä­ten bei der Ter­mi­nie­rung von Klas­sen­ar­bei­ten bzw. Klausuren
  • Ein­rich­tung von Tages­be­treu­ungs­an­ge­bo­ten (gemein­sa­mes Mit­tag­essen, Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung und Training)
  • Work­shops und Bera­tung zu den The­men­fel­dern „Gesun­de und sport­ge­rech­te Ernäh­rung“ sowie „Sport­psy­cho­lo­gie (men­ta­le Gesund­heit und men­ta­le Stär­ke)“ u.a. durch Exper­ten des Lan­des­sport­bun­des Hes­sen und des Olym­pia­stütz­punk­tes Hessen

Aufnahmeverfahren für die Sportklassen zur Klasse 5 

Vori­ger
Nächs­ter

Kriterien zur Aufnahme in die Sportklasse 5 der Elly-Heuss-Schule

    • Für die Auf­nah­me in die Sport­klas­se der Wer­ner-von-Sie­mens-Schu­le oder der Mit­tel­stu­fen­schu­le Dich­ter­vier­tel sind die Auf­nah­me­kri­te­ri­en – bis auf das Kri­te­ri­um der schu­li­schen Eig­nung – iden­tisch. 

Aufnahmeverfahren für den Quereinstieg in die Sportklassen ab Jahrgangsstufe 6

    • Der Quer­ein­stieg in die Sport­klas­sen von Elly-Heuss-Schu­le, Mit­tel­stu­fen­schu­le Dich­ter­vier­tel und Wer­ner-von-Sie­mens-Schu­le ist, bei ent­spre­chen­der sport­li­cher und schu­li­scher Eig­nung der Schü­le­rin / des Schü­lers und in Abhän­gig­keit frei­er Plät­ze grund­sätz­lich jeder­zeit nach dem fol­gen­den Ver­fah­ren möglich.

Kriterien für den Quereinstieg in die Sportklassen ab Jahrgangsstufe 6

Verfahren und Kriterien zum Verbleib in der Sportklasse

    • Die Lehrertrainer*innen infor­mie­ren in regel­mä­ßi­gen Abstän­den über die Leis­tungs­ent­wick­lung und leis­tungs­sport­li­che Per­spek­ti­ve sowie das Sozi­al­ver­hal­ten ihrer Sportler*innen.

    • Bewer­tung der leis­tungs­sport­li­chen Ent­wick­lung und Per­spek­ti­ve sowie des Sozi­al­ver­hal­ten jeweils nach den Jahr­gangs­stu­fen 6/8/10 durch die Lehrertrainer*innen (sie­he Schau­bild „Kri­te­ri­en zum Ver­bleib in der Sport­klas­se“). 
    • Soll­te die leis­tungs­sport­li­che Ent­wick­lung und Per­spek­ti­ve im Lau­fe der Schul­zeit nicht mehr den gefor­der­ten Kri­te­ri­en ent­spre­chen, wird ein Eltern­ge­spräch über den Ver­bleib in der Sport­klas­se mit fol­gen­den Optio­nen geführt:

      1. Talent­trans­fer

    Der/die Schüler*in erfüllt die Leis­tungs­an­for­de­run­gen in einer ande­ren RTZ-Sport­art und kann nach posi­ti­vem Votum der Leh­rer­trai­ne­rin / des Leh­rer­trai­ners in das leis­tungs­sport­li­che Trai­ning der ande­ren RTZ-Sport­art wech­seln. Der/die Schüler*in bleibt dann wei­ter als Leistungssportler*in (jedoch in einer ande­ren Sport­art) in der Sportklasse.

    Vor­aus­set­zung: Die Talent­kri­te­ri­en der neu­en RTZ-Sport­art wer­den erfüllt.

      1. All­round­pro­fil*

    Der/die Schüler*in wech­selt in das All­round­pro­fil und absol­viert mit den ande­ren All­roun­dern den Sport­un­ter­richt par­al­lel zum Vor­mit­tags­trai­ning der Leistungssportler*innen.

    Der/die Schüler*in bleibt wei­ter als Allroundsportler*in in der Sportklasse.

    Vor­aus­set­zung: Vor­bild­li­ches Sozi­al­ver­hal­ten, akti­ve Mit­glied­schaft in einem Sport­ver­ein (regel­mä­ßi­ge Teil­nah­me an Trai­ning und Wettkampf).

    Wün­schens­wert wäre zudem eine Teil­nah­me an einem sport­li­chen AG-Ange­bot der EHS.

      1. Klas­sen­wech­sel

    Soll­te Opti­on 1 und 2 aus­nahms­wei­se nicht mög­lich sein, kann der/die Schüler*in lei­der nicht wei­ter in der Sport­klas­se ver­blei­ben. In dem Fall wäre ein Wech­sel in eine der Par­al­lel­klas­sen notwendig.

    * Das All­round­pro­fil ist von der Klas­se 5 – 10 Bestand­teil des Sport­klas­sen­kon­zepts und somit der Ver­bleib in der Sport­klas­se grund­sätz­lich mög­lich. Der Wech­sel in das All­round­pro­fil ist jedoch von der Gesamt­ka­pa­zi­tät der Plät­ze in der jewei­li­gen Sport­klas­se abhän­gig, so dass in beson­de­ren Aus­nah­me­fäl­len in einem Jahr­gang auch ein­mal kei­ne Plät­ze für Allroundsportler*innen ange­bo­ten wer­den können.

Kontakt und weitere Informationen zu der Leistungssportförderung

    • Bei Fra­gen zur schu­li­schen Leis­tungs­sport­för­de­rung in Wies­ba­den und dem Rhein­gau-Tau­nus-Kreis sowie zu den Sport­klas­sen wen­den Sie sich bit­te per E‑Mail an den Koor­di­na­tor des Regio­na­len Talent­zen­trums Herrn Cor­ts: b.corts@ehs-wi.de

Umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen zu den För­der­struk­tu­ren des Regio­na­len Talent­zen­trums fin­den Sie hier:
https://schulaemter.hessen.de/sites/schulaemter.hessen.de/files/Informationen%20zum%20Regionalen%20Talentzentrum%20WI_RTK_0.pdf

Über den fol­gen­den Link fin­den Sie die Berich­te aus dem Sport:

“Sport­ler­eh­rung” Foto­graf: Det­lef Gottwald

Um mehr über die För­de­rung in der jewei­li­gen Sport­art zu erfah­ren, kli­cken Sie bit­te auf das ent­spre­chen­de Icon.

Fußball 

Talentförderung 

Eli­te­schu­le des Fußballs 
» exter­ne Seite 
mehr erfahren 

Volleyball 

Talentföderung 

Volleyball-Talentförderung 

mehr erfahren 

Handball 

Talentförderung 

Handball 
» exter­ne Seite 
mehr erfahren 

Schwimmen 

Talentförderung 

Schwimmen 
» exter­ne Seite 
mehr erfahren 

Rudern 

Talentförderung 

Rudern 

mehr erfahren